Pyrot

Rotati­ons­feuerung 150 bis 540 kW

Die paten­tierte Rotati­ons­feuerung des Pyrot Holzheiz­kessels entspricht dem neuesten Stand der Technik bei Holzhei­zungen. Eine Einschub­schnecke führt den Holzbrenn­stoff konti­nu­ierlich auf einen bewegten Rost, auf dem die Vergasung des Brenn­stoffs (unter lambda­ge­re­gelter Primär­luft­zufuhr) statt­findet. Die konti­nu­ier­liche Vergasung erfolgt unter Luftmangel. Aufstei­gende Brenngase werden mittels Rotati­ons­ge­bläse mit zerstäubter und einem Drehimpuls versetzter Sekun­därluft vermischt. Dadurch wird eine gute Durch­mi­schung mit den Brenn­gasen gewähr­leistet.

Rotationsfeuerung RF

Saubere und effiziente Verbrennung


Brenn­stoffe:
Holzpellets
Holzhack­schnitzel
Holzspäne

Die Kombi­nation aus Verbren­nungs­technik und digitaler modulie­render Leistungs­re­gelung ermög­licht Wirkungs­grade bis 94 Prozent.

Saubere und effiziente Verbrennung

Die bewährte Verbren­nungs­technik des Pyrot erzielt ähnliche Emissi­ons­werte wie eine moderne Gasfeue­rungs­anlage und hält brenn­stoff­ab­hängig, als Hackschnit­zel­kessel, Pellet­kessel oder Kessel für Holzspäne und Mischholz, die Abgabe von CO, NOx und Staub­par­tikeln auf einem Minimum. Die Kombi­nation aus Verbren­nungs­technik und digitaler modulie­render Leistungs­re­gelung ermög­licht Wirkungs­grade bis 94 Prozent.

Mobile Wärme­zen­trale im Container

Pyrot Holzheiz­kessel sind als Fertig­lösung im Container für Einsätze erhältlich, bei denen keine Kessel­ein­hau­sungen verfügbar sind oder bei denen die Baukosten vor Ort auf ein Minimum reduziert werden müssen. Zu dieser Fertig­lösung gehören der vorin­stal­lierte Holzheiz­kessel in einem Spezi­al­con­tainer und die Zusatz­geräte. Indivi­duelle Contai­ner­lö­sungen können speziell an den eigenen Bedarf angepasst werden.

Kessel­re­gelung

Die digitale modulie­rende Leistungs­re­gelung stellt eine optimale Verbrennung durch die genaue Regelung des Verhält­nisses von Verbren­nungsluft, rückgeführtem Abgas und Brenn­stoff sicher. Die Regelung überwacht:

  • die Vorlauf- und Rücklauftemperatur des Holzkessels
  • den Feuer­bett­zu­stand
  • die Licht­schranken des Zufuhr­systems
  • die Abgas­tem­pe­ratur
  • den Sauer­stoff­gehalt des Abgases (Lambda­sonde)

Ausführung und Leistungs­größen

Typ Leistungs­be­reich*
Pyrot 150